Kundenprojekte

Video-Ads für das Studentenwerk Marburg

„Wir wollen was anders machen. Was Kreatives. Machen Sie mal!“ Der Falke bringt das Hackfleisch heim. Keine Grenzen. Tausend Ideen. Ein Auftrag. Mission Studentenwerk. Vorrücken zur Nudelbarriere. „Yippie ya yeah“, Schweinebacke.

Spezialeinheit. Bolognese.

Ganz so actionreich, wie wir uns das vorgestellt haben geht es wahrscheinlich nicht zu. Doch die Mensa gehört zweifellos zu den wichtigsten Institutionen des Studentenwerks. Damit niemand hungrig nach Hause geht, haben wir unsere Spezialeinheit in den Einsatz geschickt.

Wichtige Themen. Humorvoll verpackt.

Das Studentenwerk Marburg kümmert sich um knapp 25.000 Studierende und ihre kleinen und großen Probleme. Um auf das umfangreiche Angebot des Studentenwerks aufmerksam zu machen, durften wir uns kreativ austoben. Herausgekommen sind hochwertig produzierte Kino- und Social-Media Spots mit klarer Botschaft, unterhaltsam vermittelt.

Bettgeflüster über Bafög? Muss nicht sein.

o Um das Thema Sozialberatung greifbar zu machen haben wir eine Szene zwischen einem Pärchen im Bett nachgestellt und humorvoll aufgelöst. Die klare Botschaft: bei vielen Problemen ist das Studentenwerk wohl der bessere Ansprechpartner.

WR56-Case-Studentenwerk2

Benjamin Kelm in „Der Goldgräber“ - gedreht am Weidenhäuser Wehr in Marburg - unweit vom geliebten Werkraum56.

Versuch dich ruhig an der Lahn.

o Geld regiert die Welt und auch die Uni. Bevor Du dich auch auf Goldsuche in der Lahn begibst, frag doch einfach das Studentenwerk.

WR56-Case-Studentenwerk4

Hey der Nisse! Unser Lieblingsschauspieler Nisse Kreysing in „Die Knastregeln“.

Knastregeln sind die wichtigsten Regeln.

Keine Regeln sind so wichtig wie die Regeln im Knast. Damit sich Dein Leben nicht wie ein Knast anfühlt und Du auch mit eigener Familie studieren kannst, kümmert sich das Studentenwerk um die Betreuung Deiner Kinder. Ein wichtiges Thema von uns in zwei Versionen ein bisschen auf die Schippe genommen.

Wohnst du noch oder studierst du schon?

Eine Möbelhalle. Bald ist Ladenschluss. Ein Student, der bei der Wohnungsjagd den Kürzeren gezogen hat, schleicht sich durch die Gänge. Er erhofft sich ein warmes Bett für die Nacht. Wäre es da nicht einfacher das Studentenwerk zu fragen?

Was bleibt zu sagen? Infotainment.

Für das Studentenwerk zu arbeiten war eine große Freude, weil wir auf humorvolle Art und Weise informieren und auf die vielfältigen Angebote und die wichtige Arbeit des Studentenwerks aufmerksam machen konnten.

Erzähl uns von Deiner Idee